Blasmusik meats Disco: LaBrassBanda

Am Donnerstag war es soweit. Endlich ist das neue Album von LaBrassBanda erschienen. Viele werden sich jetzt fragen, was ist denn LaBrassBanda.
Das erste mal sind sie mir auf on3radio aufgefallen. Damals habe ich immer wieder ihre Lieder gehört und sie sind im Ohr geblieben. Als dann endlich das Kulturspektakel näher rückte und ich auf dem Programm LaBrassBanda entdeckt habe, war die Freude groß.
Sonntag morgen war dann der große Auftritt. Und sie haben mich nicht enttäuscht. Wer schafft es schon morgens um halb elf so viele Menschen zum wilden tanzen zu animieren? Nur aus der Musik heraus! Viele gibt es da nicht.

LaBrassBanda sind fünf Jungs aus Übersee am Chiemsee. Vier von ihnen haben Musik studiert. Was sie fabrizieren kann man jedoch nicht beschreiben. Die beste Erklärung wäre wohl ‚Blasmusik meats Disco‘. Jedoch um einiges Qualitativer als House und Techno. Mit dem derben bayerischen Gesang sind die Lieder dann fast vollkommen. Ohne Gitarre. Nur Trompete, Posaune, Tuba, Bass und Schlagzeug.

Wer sich immer noch nichts unter der Musik vorstellen kann, schaut am besten mal ein bisschen im Internet. Man kann auch gleich merken, wie bei den Live Acts die Musik auf die Zuschauer übergeht. Wenn der erste Ton gespielt ist kann man einfach nicht mehr ruhig sitzen und stehen. Man muss sich bewegen.

Für alle, die noch mehr wissen wollen, empfehle ich die Kurzreportage des Bayerischen Fernsehens.


LaBrassBanda im BFS

, ,

Keine Kommentare

Eintrag kommentieren

*

(c) Daniel Leicher 2008-2021