Wie es zum neuen Layout kam

Und da saß ich in meinen Weihnachtsferien mal wieder vor meinem Blog und überlegte mir warum ich denn jetzt eigentlich nicht mehr wirklich viel Lust auf dieses bloggen hatte. Liegt es an den Lesern? Nein, die kommen schon. Liegt es an meiner Lust zu schreiben? Nein, die ist schon wieder da. Woran kann es sonst liegen? Ach ja, da ist ja auch noch dieses Design, dass man bei jedem Blogartikel anschauen muss.

Irgendwie war es nicht mehr zeitgemäß. Auf dem schlafenden Bild war ich viel jünger. Ich wusste nicht, was die Sidebar sollte. Die Farben fand ich komisch. Was neues muss her.

Dann habe ich mich also auf die Suche nach einem neuen Design gemacht. Meine Anforderungen an ein neues Theme waren, dass es minimal ist, einen Header hat und keine Sidebar. Farben, Kommentarlayout etc. kann man noch ändern. Relativ schnell bin ich dann auf das Stilbruch WordPress Theme von Amy&Pink gekommen. Naja, sieht doch im Ansatz ganz gut aus.

Dann noch ein bisschen Photoshop und Dreamweaver und kurz später war dann dieses Design geboren. Nur mit dem Header und dem Logo bin ich noch nicht ganz zufrieden. Da muss ich nochmal ran.

Aber jetzt braucht es erst mal wieder Artikel.

Und ich denke euch gefällt das Design mindestens genauso gut wie mir. Wenn nicht sogar besser.


 

(c) Daniel Leicher 2008-2021