In WordPress einen Artikel schreiben

Was wäre ein Blog ohne Artikel und Seiten? Genau, kein Blog. Deshalb beschäftigen wir uns heute mit dem schreiben eines Artikels. In WordPress ist das sehr leicht gestaltet.

1. Schritt: Aufrufen des Textfeldes

Nach dem einloggen bei WordPress klickt man in dem Bereich unter dem Blogtitel auf schreiben. Daraufhin sollte sich gleich der Reiter Artikel schreiben öffnen. Ansonsten auf Artikel klicken. Jetzt siehst du diese Seite

2. Schritt: Die Artikelfelder

  • Titel: Hier schreibst du den Titel oder auch Überschrift deines Artikels hinein
  • Artikel: Das wichtigste Feld deines Artikels ist dieses. Hier schreibst du deinen Artikel, wie es dir gefällt. Zu einer weiteren Bearbeitung schreibe ich bei Gelegenheit noch ein extra Tutorial.
  • Tags/Schlagworte: Auch ein interessantes Feld. Hier kannst du deinen Artikel mit kurzen Worten näher bestimmen. Bei manchen Blogs, sieht man diese Tags/Schlagwörter später in einer sogenannten Tag-Wolke.
  • Kategorien: Hier kannst du deinen Artikel einer bestimmten Kategorie zuordnen. Diese erscheint später unter dem Blogbeitrag
  • Auszug: Hier kannst du einen Auszug deines Beitrages schreiben
  • Trackback: Ein Trackback ist, wenn du von jemandem zu deinem geschrieben Artikel inspiriert wurdest und diesem nun mitteilen willst, das du einen weiteren Artikel zu seinem geschrieben hast.
  • Benutzerdefinierte Felder:
  • Kommentare & Pings: Hier kannst du auswählen, ob du zu diesem Beitrag Kommentare akzeptierst oder nicht. Außerdem kannst du Pings zulassen, das ist das umgekehrte von Trackbacks
  • Diesen Artikel durch ein Passwort schützen: Wie der Name schon sagst, kannst du hier ein Passwort eingeben und so nicht alle Leute zugreifen lassen.
  • Autor: Hier wählst du den Autor des Artikels aus
  • Artikelüberarbeitung: Hier kannst du sehen, wer den Artikel wann gespeichert hat.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function tweetbutton() in /www/htdocs/w00a59d5/blog/wp-content/themes/stilbruch/single.php:15 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00a59d5/blog/wp-includes/template-loader.php(74): include() #1 /www/htdocs/w00a59d5/blog/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00a59d5/blog/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00a59d5/blog/wp-content/themes/stilbruch/single.php on line 15