Notleidende Banken – Unwort des Jahres

2008 wurden die zwei Wörter „notleidende Banken“ zum Unwort des Jahres gekürt. Die Begründung der Jury war folgende:

Der Begriff „notleidende Banken“ stellt das Verhältnis von Ursachen und Folgen der Wirtschaftskrise rundweg auf den Kopf. Während die Volkswirtschaften in ärgste Bedrängnis geraten und die Steuerzahler Milliardenkredite mittragen müssen, werden die Banken mit ihrer Finanzpolitik, durch die die Krise verursacht wurde, zu Opfern stilisiert.
via unwortdesjahres.org

Aber, wie kam es eigentlich zu dieser Krise? Es gibt ein Video auf YouTube, dass uns die jetzige Situation und den Weg dorthin erklärt.


[The Crisis of Credit Visualized – Part 1]


[The Crisis of Credit Visualized – Part 2]

via Werbeblogger

, ,

Keine Kommentare

Eintrag kommentieren

*

(c) Daniel Leicher 2008-2019