Friede wollen und Steine werfen

Vor ein paar Tagen bin ich über einen Artikel auf Spreeblick auf einen interessanten Dokumentationsfilm aufmerksam geworden. In dem Film werden von verschiedenen Filmern deren Erlebnisse auf dem G8-Gipfel in Heiligendamm festgehalten.

Der Film ist sehr gut gemacht und kann sich wirklich sehen lassen. Bei mir kam nur wieder diese Wut auf als das erste Mal Bilder des schwarzen Blocks beim Steine werfen und Mülltonen anzünden vorkamen.
In Riva am Gardasee habe ich selbst mal solche Leute beim Mülltonen umwerfen gesehen. „Die sind doch bekloppt und dumm“, dachte ich mir damals und das denke ich bis heute noch. Wieso wollen die mit Gewalt für Frieden demonstrieren? Mir kommt es immer so vor, als suchen sie nur die Demonstrationen um Steine zu werfen und sich eine Schlacht mit der Polizei zu liefern.
Das dies auf die Kosten der friedlichen Demonstranten geht und das Zeile komplett verfehlt bedenken sie wahrscheinlich nicht. Wegen ihnen müssen von unseren Steuergeldern Millionen in Polizei, Reinigung und Reparaturen investiert werden.

Trotz alledem ist die Dokumentation sehr neutral gehalten. Es gibt auch viele schöne Bilder und es werden auch friedliche Demonstrationen gezeigt. Wer Interesse bekommen hat, kann auf der unten verlinkten Website den Film kostenlos ansehen.

www.trouble-der-film.de

, , , ,

1 Kommentar

smash am 14. Juli 2009

Mir kommt es immer so vor, als suchen sie nur die Demonstrationen um Steine zu werfen und sich eine Schlacht mit der Polizei zu liefern.

Das kommt dir nicht nur so vor, sondern es ist auch so. Sie wollen weder Frieden noch irgendwas anderes für was sie „demonstrieren“. Sie sollen nur Steine werfen und sich mit der Polizei Straßenschlachten liefern.

Eintrag kommentieren

*

(c) Daniel Leicher 2008-2018