kamagra oral jelly kaufen per nachnahme einnahmeempfehlung super kamagra viagra steuerlich absetzbar tempo demora fazer efeito viagra viagra generika wirkungsdauer kamagra 100 deutsch

Offline regiert

Politiker InternetSommer diesen Jahres. Von der Leyen will ein Gesetz zur Bekämpfung von Kinderpornografie im Internet verabschieden. Viele IT-Experten laufen Sturm und meinen, dass die geplanten Maßnahmen zu schwach seien. Doch von der Leyen gibt nicht nach und will diesen unprofessionellen „Schutz“.
Sie hat das Internet vermutlich nicht verstanden. Verstehen aber die, die uns regieren überhaupt das Internet und den Computer?

Oft kommt es mir so vor, als hätten die Politiker, die nicht mit dem Internet aufgewachsen sind einfach keinen Bezug zu diesem Medium.
Gut, man muss nicht unbedingt wissen, was ein Browser ist. Auch sonst braucht man erst einmal kein besonderes Fachwissen. Man kann sich ja auch fortbilden lassen.
Ich finde jedoch, dass man als Politiker immer auf dem aktuellsten Stand sein sollte. Ein Handy hat jeder. Einen Computer auch. Wieso also setzen sich die Politiker nicht dann auch mit dieser Technik intensiv auseinander?
Wie viele Gesetze werden verabschiedet, ohne das die Entscheider wissen, was sie eigentlich tun?

Natürlich gibt es auch Politiker, die sich mit dem modernen Zeitgeist auskennen und auseinandersetzen. Diese sind aber leider die Minderheit und können sich vermutlich bei den ‚großen‘ Politikern kaum Gehör verschaffen.

Ein Wunsch von mir wäre, dass sich unsere Politiker vor den Abstimmungen erst informieren. Ein kompetenter Berater sollte das geplante Gesetz den Entscheidern genauestens erklären, so dass sie es verstehen. Später sollen sie ja auch drüber abstimmen.

Foto von MD111

, ,

5 Kommentare

René Fischer am 14. Oktober 2009

„Verstehen aber die, die uns regieren überhaupt das Internet und den Computer?“

Eine Technologie die man erst umständlich verstehen muss, taugt nichts. Technologie muss den Menschen unterstützen, ihn da abholen wo er steht, um es mal humanistisch zu sagen.

Die Technik ist zu komplex und Politiker, daran ändert vermutlich auch ein Berater nichts. Abgesehen davon haben die Jungs & Mädels ja Berater. Scheinbar haben es selbst diese nicht geschafft, die Problematik überzeugend zu erklären.

Es ist die Aufgabe von uns, den Digital Natives, unsere Themen in der Offline Welt verständlich zu präsentieren und für Jeden (nicht nur Politiker) verständlich aufzuzeigen, das dieses Thema Alle betrifft.

Daniel am 15. Oktober 2009

@René: Ich denke mal, dass man mit kompetenten Beratern und genügend Geduld auch einem Politiker die Thematik erklären kann. Vielleicht sollte so ein Berater auch ein Digital Native sein.

Maxi am 16. Oktober 2009

Eine jüngere Generation gehört meiner Meinung nach an die Macht. Eine, die all das wertschätzen kann: Eine, die versteht, dass man sich der ganzen Welt mitteilen will, dass die Videos, die man auf Youtube sieht einen tieferen Sinn haben als geklaute Musikvideos und Bilder aus G-Bilder und, dass das Internet Möglichkeiten zur globalen Kommunikation bietet, die noch längst nicht ausgeschöpft sind. So sei es.

tom am 16. Oktober 2009

es gibt auch noch andere, wichtigere themen als internet…

Daniel am 17. Oktober 2009

@tom: Das ist richtig. In meinem Blog behandle ich allerdings hauptsächlich Themen rund um das Internet.
In der Politik muss dieses Thema genauso ernst genommen werden wie z.B. der Umweltschutz.

Eintrag kommentieren

*

(c) Daniel Leicher 2008-2019