Von Sternen, Kreuzen und Herzen

Meistens kommt ja das schönste raus wenn man spontane Einfälle hat. Letzte Woche zum Beispiel waren meine Schwester und ich in Garmisch und sie hatte gerade so ein schönes großes Knick-Licht dabei. Kennt ihr ja sicher. Bekommt man öfter mal bei Partys und so. Jedenfalls hatte ich auch meine Kamera dabei und vor kurzem mal entdeckt, wie man die Auslösezeit verändern kann. Bin ich immer noch stolz drauf.

Also haben wir nicht lange gewartet. Schönen dunklen Fleck auf dem Berg gefunden. Die Kamera aufgelegt und es konnte losgehen.

So haben wir relativ schnell liegende Achten, Herze, Sterne, Kreuze und was uns halt sonst noch eingefallen ist fotografiert. Hier mal die Ergebnisse. Unbearbeitet einfach so ins Internet geschmissen.

Mir gefallen sie.

, , , , , ,

3 Kommentare

Philipp am 18. Dezember 2011

Hey, sieht echt irre geil aus!!

Thomas Pfeiffer am 3. Januar 2012

Kuhl.
Welche Belichtungszeit hast Du benutzt?

Daniel am 4. Januar 2012

Du fragst mich Sachen. Da ich ein Profi bin habe ich nur die ISO Sache rumgestellt (war glaube ich bei 400). Den Rest hat die Kamera gemacht. 🙂

Eintrag kommentieren

*

(c) Daniel Leicher 2008-2018