Frau Holle, übernehmen Sie!

Ich mache die Türe auf und gehe hinaus. Ein warmer Wind weht mir um die Nase. Sofort fühle ich mich in den Frühling versetzt. Genau das gleiche Gefühl. Nur fehlt für den Frühling eine ganz wichtige Sache: Der Winter.
Normalerweise kenne ich diesen Frühlingswind nur vom März oder April wenn es langsam wieder wärmer wird und der Winter mit seinen letzten Schneehügeln verschwindet.

Aber bis jetzt hat dieser Winter nur kurz bei uns vorbeigeschaut und es sieht auch nicht besonders gut aus für die weißen Weihnachten. Wenigstens fängt es auf den Bergen endlich an zu schneien. Aber die meisten Skigebiete konnten wohl trotzdem nur mit Gewalt und viel Kunstschnee in ihre Saison starten. Viel natürlich Schnee hat es jedenfalls noch nicht.

Ich kann das aus eigener Erfahrung sagen. Von den letzten vier Wochenenden habe ich drei auf dem Stubaier Gletscher verbracht. Die Pisten waren zwar super zu fahren, aber bei jedem weiteren Wochenende war weniger Schnee da und vor allem weniger Wasser in den Speicherseen für den Kunstschnee. Zum Schluss konnte man sogar schon den Grund der Seen sehen und auch Steine auf der Piste ausgraben.

Da könnt ihr euch natürlich vorstellen wie groß die Freude am letzten Wochenende war, als der erste Schnee seit sieben Wochen fiel.

Aber Frau Holle, wachen Sie endlich auf! Wir brauchen Sie dringend!


 

Es schneit auf Twitter

Über Wetter wird immer gerne in Twitter geschrieben. Regnet es, schneit es oder scheint die Sonne? Auf Twitter weist du immer gleich Bescheid. Der häufigste Tweetinhalt ist aber vermutlich der Schnee. Sobald die ersten Flocken fallen, wird es den Followern mitgeteilt.

Desöfteren hatte ich schon den Gedanken, diese Tweets auf einer Karte darzustellen. Wegen mangelnder Programmierkenntnisse habe ich es dann aber gelassen.

Als ich heute auf einen Artikel von netzwertig.com gestoßen bin habe ich sie jedoch gleich entdeckt. Weiterlesen »


 

Schneegestöber für Anfänger

Heute hieß es um 5:30 Uhr aufstehen. Wir sind mal wieder Ski fahren gegangen. Wie schon so oft in das wunderschöne Skigebiet Kaltenbach/Hochzillertal.

Ich habe mir dem Wetterbericht zu folge gestern noch einen anderen Ski ausgeliehen. Einen HEAD Monster 78. Leider konnte man heute nicht so viel Tiefschnee fahren, wie ich es mir gewünscht habe.

Es ging schon einmal gut los. Wir sind oben angekommen und im ganzen Skigebiet war nur ein Schlepplift in Betrieb. Man hörte dauernd, wie Schnee weggesprengt wurde. Und nach einer knappen Stunde waren dann auch endlich alle anderen Lifte offen. Dies hieß aber nicht, dass man gut fahren konnte. Es waren sehr viele Urlauber unterwegs, die es nicht schafften in einen Sessellift Ein- bzw. Auszugsteigen. Auf einer Fahrt mussten wir fünf mal anhalten. Wahrscheinlich waren sie durch den Schneefall so irritiert.

Mal schauen, wie es das nächste mal wird.


 

Der Wintereinbruch kommt

Jetzt kann man sich endlich freuen, der Schnee kommt. Habe gerade auf bergfex.de nach der Schneevorhersage für die nächsten drei Tage geschaut. Sieht nicht schlecht aus. Bei uns (München) gibt es bis zu 25cm Neuschnee. In den Bergen sogar bis zu einem Meter!

Für mich, als Skifahrer, ist das ein Traum. Vielleicht schaffen wir es nächstes Wochenende unseren ersten Skitag in dieser Saison zu bekommen.

Hoffen wir das Beste.


 

(c) Daniel Leicher 2008-2019