[Topfmodel 2] – Die Kleidersammlung ruft

GNTFM Logo Hier erscheint jeden Freitag ein Beitrag über die letzte Episode von Germany’s next Topmodel.
Alle Artikel der Topfmodelreihe.

Die gestrigen Episode von Germany’s next Topmodel begann mit einem etwas langweiligen Laufstegtraining, was ich jetzt nicht näher behandle, da der nächste Teil umso interessanter war. Die Mädels dürften in die Universal Studios zu ihrer ersten Challenge. In einem senkrechten Windkanal sollten sie ihre Körperbeherrschung zeigen. Bei manchen sah es sehr lässig aus, andere versuchten sich mit Schwimmbewegungen in der Luft zu halten.

Eine Werbepause später war ein neuer Auftrag an der Reihe, diesmal für Yougurette. Um den Job zu bekommen sollten die Mädels vor der Jury ein bisschen Sport machen und noch ein paar Fotos während sie Schokolade genießen machen. Nicht jeder war diesen Anforderungen gewachsen und somit konnte Marie die Jury überzeugen.

Genug des Shooting. Zum entspannen dürften die Topmodels zu einer Vernissage. Dort erfuhren sie, dass sie am nächsten Tag mit dem besten Fotografen der Welt ein Shooting haben sollen.
Das Shooting war nachts in L.A. unter einem künstlichen Regen der Feuerwehr. Dies muss so Schweinekalt gewesen sein, dass die meisten nur noch zitternd versuchten zu posen. Heidi meinte dazu nur, sie sollen aufhören so zu zittern, weil man dann kein gutes Foto machen könne. Sie hatte auch, im Gegensatz zu den Models, nicht nur Unterwäsche an.

Und schon stand wieder der Livewalk an, bei dem die Mädels ganz nach dem Motto der Episode in Unterwäsche laufen mussten. Manche bekamen eine herbe Kritik, andere wurden gelobt.
Am Ende hat sich die Model-WG auf 10 Personen reduziert. Tamara und Alina wurden von Heidi verabschiedet.

, ,

Keine Kommentare

Eintrag kommentieren

*

(c) Daniel Leicher 2008-2021