Wir feiern, aber was?

Deutschland Fahne

Heute ist der 3. Oktober, der Tag der deutschen Einheit. Jeder feiert das zusammengewachsene Deutschland. Ich verbinde mit diesem Tag jedoch nicht die Wende, sondern Schulfrei, einen Geburtstag und einen Todestag. Nicht so wie viele andere.
Die Menschen, die die Wende auch miterleben dürfen werden diesen Tag ganz anders wertschätzen. Sie verbinden etwas mit dem geteilten, sowie vereinte Deutschland. Sie wissen, was da los war.

Für mich ist die Wiedervereinigung dagegen genauso weit weg wie der zweite Weltkrieg. Das ist Geschichte, die man nicht erlebt hat. Keine Erinnerungen, keine Gefühle, keine Bilder.
Was man über die Wiedervereinigung weiß kommt fast ausschließlich aus dem Geschichtsunterricht oder das ein oder andere auch aus dem Munde der Eltern.

Es ist sehr interessant, wie man gleich sehen kann, was die Menschen mit diesem Tag verbinden. Für die einen ist es das größte, was Deutschland je gemacht hat, für die anderen ganz nett. Für uns ist es Geschichte.
Ich vermute mal, dass es genauso beim 11. September sein wird. Ich kann mich gut an diesen Tag erinnern. Für die, die zu jung oder noch nicht geboren waren ist dieser Tag Geschichte.

Deshalb feiern wir jetzt mal alle das vereinte Deutschland! Wenigstens gibt’s Schulfrei!

, ,

1 Kommentar

René Fischer am 3. Oktober 2009

Es gibt sehr interessante Reportagen dazu, die sicherlich nicht den Umstand aufwiegen, das du keine eigenen Erfahrungen damit hast, aber dennoch mehr Gefühle der Beteiligten transportieren, als der Geschichtsunterricht oder deine Eltern.

Gerade jetzt läuft beispielsweise eine auf Vox, während du Wetten Dass schaust 😉

Eintrag kommentieren

*

(c) Daniel Leicher 2008-2021