Hey Kunde, werbe du für mich

Jeder von uns wird diese großen blauen Kisten mit gelben Firmenschriftzug kennen. Ihr wisst schon, das schwedische Möbelhaus eures Vertrauens. Wer sich umdreht wird ein Möbelstück von genau dieser Firma in seinem Zimmer entdecken.

In Malmö, Schweden hat dieses duzende Möbelhaus eine neue Filiale eröffnet. Um die Filiale bekannt zu machen hat sich die Marketingabteilung etwas ganz Kluges einfallen lassen. Keine langweiligen Plakattafeln. Der Kunden selbst sollte die Werbetafel sein. Genauer gesagt, sein Facebook Profil.

Eigentlich ist das ganze sehr simple. Der Shopmanager erstellt einen Facebookaccount für sich und stellt 12 Fotos von IKEA Showrooms online. Die Besucher können sich auf den Fotos markieren. Wer sich als erstes auf einem Produkt markiert hat bekommt es. Durch diese Markierung sehen es dann auch alle Freunde. Und so verbreiten sich diese Fotos und der neue IKEA Katalog rasend schnell in Facebook.

IKEA hat das Social Web einfach verstanden und liefert eine Werbekampagne die nicht aufdringlich ist und einen zum schmunzeln bringt. So etwas möchte ich noch öfters sehen!

Passend dazu ist jetzt noch ein Video auf YouTube veröffentlicht worden, dass die Kampagne erst richtig bekannt machte:


IKEA Facebook Showroom

via

, , , ,

4 Kommentare

CV am 22. November 2009

Klasse sache, das ist viralität pur 🙂

Virales Marketing à la IKEA « pampa a.k.a. heide am 23. November 2009

[…] doof, die Schweden… (via) 23. November 2009 | filed under: auch schön, netzwelt, schweden, […]

Dominik Ratzinger am 7. Februar 2010

Das Video ist offline.

Daniel am 7. Februar 2010

@Dominik: Schade. Hier der Link zu einem funktionierenden http://www.youtube.com/watch?v=0TYy_3786bo

Eintrag kommentieren

*

(c) Daniel Leicher 2008-2021