Drei Monate Nokia Lumia 920 – Himmel oder Hölle?

Nokia Lumia 920_01

Jetzt musste ich erst einmal kurz nachschauen. Drei Monate ist es mittlerweile her, dass ich aus einer spontanen Idee heraus ein Nokia Lumia 920 mit Windows Phone kaufte. Wieso habe ich ja damals schon geschrieben.

Wie damals auch schon angekündigt sollte das Lumia nicht mein iPhone ablösen. Die beiden leben immer noch friedlich nebeneinander. Vom iPhone trennen will ich mich auch nicht so schnell. Zu viele Apps, die ich doch wieder vermissen würde.

Jetzt aber mal Erfahrungen. Technikgequatsche gibt es nicht zu viel von mir. Wir sind hier ja nicht bei den Techbloggern. Ich habe meinen Bericht in Hardware, Software, Apps und ein Fazit gegliedert. Das kam mir ganz klug vor.

Und jetzt durchhalten. Er ist lange.

Nokia Lumia 920 – Das Gerät

Wenn man sich ein Windows Phone Gerät kauft greift man ja fast automatisch zu den Nokia Lumia Geräten. Von denen gibt es mittlerweile eine breite Auswahl von günstig bis hochklassigen Geräten. Ich habe mich für das Nokia Lumia 920 entschieden. In schwarz. Nicht zu teuer und von den Tech Specs (nennt man die so?) auf einem aktuellen Stand.

Das Gerät ist deutlich größer als mein iPhone 4 und man merkt gleich, dass es schwerer und dadurch nicht ganz so angenehm in einer Hand zu halten ist. Geht aber auch immer noch gut. Von der Verarbeitung her gefällt es mir ausgesprochen gut. Es ist alles leicht abgerundet, man sieht auf der Vorderseite unter dem Glas fast keinen Unterschied zwischen Display und dem Rand außen rum. Die Rückseite ist leicht gewölbt und mattschwarz. Darauf leicht rechts neben der Mitte die Kamera mit Blitz drüber. Wer mehr wissen will, kann ja mal auf die Nokia Seite gehen.

Für mich am wichtigsten bei einem neuen Handy sind Display und Kamera. Und bei beidem wurde ich von Nokia nicht enttäuscht. Was anderes hätte mich auch gewundert. Das Display ist so, wie man es erwartet. Hell, gestochen scharf und auch der Touchscreen funktioniert tadellos. Sogar mit dünnen Handschuhen kann man ihn ohne Probleme bedienen.
Bei der Kamera das gleiche positive Erlebnis. Sie macht schon im Automatik Modus verdammt gute Bilder und wer mehr will kann auch Dinge wie ISO, Weißabgleich oder Verschlusszeiten einstellen. Auch der Kamerabutton auf der rechten Seite des Lumias gefällt mir. Im Standby Modus länger drauf drücken und zack ist man im Kameramodus und kann gleich loslegen.

Auch nach kurzem Überlegen kann ich an dem Gerät einfach nichts Negatives feststellen.

Windows Phone 8 – Die Software

Dass Nokia tolle Hardware herstellt ist natürlich keine Überraschung. Also schauen wir jetzt mal auf Windows Phone 8. Bei Microsoft ist man ja eher immer ein bisschen skeptisch.

Anders als iOS oder Android scrollt man den Windows Phone Startbildschirm nach unten und auf ihn können Kacheln in verschiedenen Größen abgelegt werden. Wenn es von der App vorgesehen ist sind diese auch direkt mit Informationen versehen. Also zum Beispiel Notifications, Bilder o.ä.

Die Hauptfarbe der Kacheln kann man selbst auswählen und die meisten Apps passen sich dieser auch an. Bei mir ist das blau, was mir einfach total gut gefällt. Mein einziges Problem ist jetzt halt, dass alle Apps, die nicht blau sind nicht auf meinen Homescreen kommen können. Wie würde das denn aussehen!

Aber damit wären wir schon bei der zweiten Sache, die ich lieben gelernt habe. Die Kacheln sind ja nur nach unten angeordnet. Also keine weiteren Seiten. Wenn man jedoch weiter nach rechts wischt kommt eine Übersicht aller Apps. Alphabetisch aufgelistet. Das ist einfach wunderbar. Man muss sie nicht dumm sortieren wie beim iPhone und findet alles innerhalb von ein paar Sekunden. Einfach wunderbar.

Beim normalen Benutzen gefallen mir vor allem kleine Sachen wie der Zurück-Button, der vorgegeben ist oder dass es keine Inline Browser Sachen gibt sondern alles im Internet Explorer geöffnet wird. Ist deutlich übersichtlicher.

Ansonsten fühlt sich die Software zwar noch nicht fertig an, aber hey sie ist ja auch noch nicht alt. Im Gesamten funktioniert alles, aber es fehlt schon ein vernünftiges Benachrichtigungscenter, was die Kacheln aktuell ausgleichen können und auch richtiger Push mit Vibration bei E-Mails wäre total cool. Aber Updates werden ausgerollt und das wird sicher alles kommen. Ich bin da zuversichtlich.

Es gibt Verbesserungsbedarf aber zumindest nichts was mich jeden Tag stören würde.

Nokia Lumia 920_02

Facebook, Twitter & Co. – Der Store

Nachdem Hardware und Software abgehackt wären kommen wir nun doch mal zum wahrscheinlich wichtigsten und umstrittensten Thema bei Windows Phone: Die Apps im Store. Von allen Seiten hört man immer rufen „Nokia und Windows Phone sind ja toll, aber es gibt ja keine Apps!“. Ich muss euch da jetzt zum Teil Recht geben, zum Teil aber leider auch enttäuschen.

Ja, Windows Phone hat nicht alle großartigen Apps im Store die es auf iOS oder Android gibt. Trotzdem reicht es für das tägliche benutzen und hätte ich kein iPhone, ich würde vermutlich nichts vermissen. Welche Apps benutze ich denn täglich?

  • Mails: Werden mit Google Mail synchronisiert und ich kann sie gut verwalten. Richtiges Push wäre noch cool.
  • Facebook: Gibt es von Microsoft. Ich nutze die Beta, die die ganze Zeit weiterentwickelt wird und super funktioniert. Ein Vorteil: Es gibt keine Werbung im Feed.
  • Twitter: Nutze ich über die offizielle App, die aber auch mal ein paar mehr Updates erhalten dürfte.
  • Foursquare: Nutze ich auch über die offizielle App, die aber ihren Pendants auf iOS und Android schon ziemlich hinterher hinkt.
  • Instagram: Dafür gibt es 6tag, inoffiziell aber mit den gleichen Filtern und in keinem Punkt schlechter als iOS oder Android.
  • Feed-Reader: Nextgen Reader ist hier meine Wahl. Synchronisiert mit Feedly und lässt keine Wünsche offen.

Das sind mal die meist genutzten Apps von mir. Nebenbei habe ich aber auch einige großartige Apps entdeckt, die es mal nur für Windows Phone gibt.

Und wenn wir mal ehrlich sind. Mehr als E-Mail, Facebook, Instagram, WhatsApp und das ein oder andere Spiel (ja, die gibt es auch) brauchen die meisten ja auch nicht.

Aber auch viele anderen Apps lassen sich mit ein bisschen Suchen schnell finden. Vor allem kleine Entwickler können da bei Windows Phone noch einiges bewegen, da viele große Firmen die Plattform etwas vernachlässigen. Und die Apps von Liebhabern sind dann meistens auch deutlich besser als halbherzige der Firmen.

Also wer nicht zu abgefahrenes sucht wird sicher bei fast allem fündig werden.

Fazit

Ich bin ziemlich begeistert von Windows Phone und nehme immer häufiger lieber mein Lumia als mein iPhone zur Hand. Weil es einfach Spaß macht. Vor allem das Design des Lumias und das der Software haben es mir angetan. Bei den Apps ist es auch spannend jeden Tag im Store vorbei zu schauen und zu suchen, was es neues zu entdecken gibt.
Bei dem Wechsel vom Lumia zum iPhone habe ich dann häufig sogar das Gefühl eine kurze Reise in die Vergangenheit zu machen. (Ja, ja, mit iOS 7 wird das wieder alles anders, bla bla)

Vielleicht bin ich mit dem Abonnieren von Windows Phone Blogs ein bisschen in eine Filterbubble gerutscht aber ich bin mir sicher, dass dieses System noch an Relevanz gewinnen wird.

Also meine Empfehlung. Vorbehalte außen vor lassen, mal so ein Gerät in die Hand nehmen und damit ein bisschen herumspielen. Und hey, bei Nokia könnt ihr sogar ein Smartphone haben bei dem bunte Hüllen cool waren bevor es Apple als den neuen heißen Scheiß vorstellte.

Wenn ihr jetzt noch Fragen habt, immer her damit. Ich bin auch nicht so wenn ihr mich trefft und es mal ausprobieren wollt.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function tweetbutton() in /www/htdocs/w00a59d5/blog/wp-content/themes/stilbruch/single.php:15 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00a59d5/blog/wp-includes/template-loader.php(74): include() #1 /www/htdocs/w00a59d5/blog/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00a59d5/blog/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00a59d5/blog/wp-content/themes/stilbruch/single.php on line 15