gefälschte kamagra oral jelly kamagra aus niederlande kamagra 100 dosierung frutas q sirven como viagra cialis in bulgarien kaufen viagra x generico

„Theaterkritik auf einer Schulhomepage?“ reloaded

Heute darf ich mal wieder eine „Kritik“ zu einem Artikel auf der Schulhomepage meiner alten Schule geben.

Es geht um die Aufführung des Theaterstück „Der Besuch der alten Dame“. Ich war dieses Jahr nicht direkt beteiligt. Und doch war ich drei von vier Aufführungen anwesend und jedes mal wieder beeindruckt und berührt von dem was ich dort sehen dürfte.

Beginnen wir mit der Überlegung, was auf einer Schulhomepage zu stehen hat. Eine Theaterkritik wohl kaum. Auf eine Schulhomepage gehört für mich ein sachlicher und neutraler Bericht. In ihm steht, was es zu sehen gab und eventuell ein kleines oder großes Lob für alle Beteiligten.

Aber nicht das, was ich heute lesen musste. Gleich im ersten Absatz berichtet unsere Schülerin von einer Flughafen Einflugschneise. Ich weiß ja nicht, wo sie das aufgegriffen hat, aber die optisch verdeutlichten Zuggeräusche kann man eigentlich gar nicht falsch deuten. Es sind einfach Züge und keine Flugzeuge. Und gegen die Flugzeuge, die während der Aufführung über die Schule fliegen, kann wohl auch keiner der Beteiligten etwas tun.

Weiter behauptet sie in einem der folgendenen Absätzen, dass die Tratschweiber nichts zu sagen hätten. Meiner Meinung nach eine Fehleinschätzung. Sie haben entscheidend zur Handlung beigetragen. Sie haben in die Handlung eingeführt. Sie haben den Herrn Ill erst zu seiner Verzweiflung gebracht.
Grundsätzlich muss ich mich mal fragen, ob unsere Schülerin vielleicht ein Problem mit modernen Inszenierungen hat. Wieso kritisiert sie sonst, dass die Hauptdarstellerin nicht nahe genug am Originalbuch ist. Für mich ist bei einer Neuinszenierung ein Vergleich mit dem Original nur wenig von Bedeutung.
Viel wichtiger ist das nennen aller Hauptdarsteller. So vergisst unsere Schülerin den für die Handlung sehr wichtigen Pfarrer scheinbar komplett. Der Bühnen-, Licht- und Tontechnik widmet sie jedoch einen kompletten Absatz.

Trotz alledem muss ich aber zugeben, dass man von der letzten zu dieser Kritik eine deutliche Steigerung sehen konnte.

, , ,

3 Kommentare

Victor Bistritzki am 15. März 2010

Find ich gut, dass du dich darüber äußerst.
Ich habe die Aufführung ebenfalls 3 mal gesehen und kann dir nur recht geben. Schade, dass die Schule eine solche Kritik auf der Homepage duldet.

Grüße Victor

Thomas am 15. März 2010

Hey ich geb dir vollkommen Recht, ein solcher Artikel hat nichts auf der Schulhomepage zu suchen, aber wo ist der von dir angesprochene ganze Absatz nur über Bühnen- Licht- und Tontechnik, ich sehe da nur zwei Sätze. Haben die da etwas nachträglich verändert?

Daniel am 15. März 2010

@Thomas: Vielleicht habe ich es nicht ganz korrekt ausgedrückt. Ich meinte aber den kompletten Absatz mit Bühnenbild, Musik und Technik.

Eintrag kommentieren

*

(c) Daniel Leicher 2008-2019