Twitter darf nicht Mainstream werden

Am Samstagabend habe ich mich mit Daniel Spangenberg (@neonlex) in München getroffen. Wir haben uns nur über Twitter kennen gelernt und da wir ein gemeinsames Projekt machen schon einmal länger über Skype unterhalten. In München war aber unser erstes Treffen.
Als wir so ein bisschen geredet haben sind wir auf den seltsamen Gedanken gekommen: „Twitter darf nicht Mainstream werden“ . Weiterlesen »


 

Grillcamp Stockdorf ’09

#gcs09 OR grillcamp OR stockdorf“ lautetet die Eingabe in die Twitterwall am Samstag. Ich war bei meinem ersten Barcamp, dass eigentlich ein Grillabend war. @jbenno hat per Twitter zu dem Grillcamp Stockdorf eingeladen. Jeder Twitterer durfte kommen und ein bisschen was zu essen mitbringen.

Leider hatte es den ganzen Tag und auch noch Abends in Stockdorf geregnet. So ging das Grillcamp erst einmal im Wohnzimmer los, wo ich schon mit den ersten ins Gespräch kam. Als der Grill dann doch noch während einer Regenpause angeheizt wurde ging es nach draußen. Leider war es sau kalt, aber trotzdem ganz interessant. Ich habe mich dann auch noch mit @kon_s, dem Sohn des Hauses, gut unterhalten und ein bisschen Wii gespielt.
Es war aber keine Veranstaltung nur für Erwachsene. Jeder durfte seine Kinder mitbringen, was ganz witzig war. Vor allem die Kinder waren am Ende von dem Feuer begeistert, dass noch angezündet wurde. Weiterlesen »


 

IE6 Must Die

Als ich heute mal wieder auf Twitter.com war und in die Trending Topics schaute, war ich schon etwas erstaunt. Neben dem Followfriday, Harry Potter und der Wahl in Iran gab es auch etwas ganz absurdes. Da steht doch echt „IE6 Must Die“

IE6-Must-Die
Weiterlesen »


 

Ein Tweet – ein Statement

Vorhin wurde ich durch einen Tweet von Thomas Pfeiffer auf eine interessante Aktion aufmerksam. Durch die Avatare von 482 Twitterati soll ein riesiger Schriftzug mit der Aussage „Kein Mensch ist illegal“ erstellt werden. Dies ist eine Werbeaktion für das gleichnamige politische Netzwerk. Was es genau unterstützt und macht steht auf der Website: Weiterlesen »


 

Was ist dieses Twitter?

TwittererklärungJeder hat schon einmal etwas über Twitter.com gehört. Immer wieder wird es in den Medien erwähnt. Die wenigsten wissen aber, was Twitter eigentlich ist. Viele Erklärungen sind auch viel zu kompliziert geschrieben. Deswegen habe ich meine Erklärung in eine kleine Geschichte gepackt.

Erster Tag in der neuen Schule. Ich kenne noch niemanden, neue Klasse, neue Lehrer, neues Schulhaus. Nachdem wir alle einen Platznachbarn gefunden haben schlägt der Lehrer vor, dass wir uns in einer kurzen Vorstellungsrunde etwas besser kennen lernen sollten.
Jeder von uns erzählt ein bisschen was über sich. Ich stelle mich mit Namen und Spitznamen, meinem Wohnort und meinen Hobbys vor. Dann ist der nächste dran. Bei jedem gesagten Wort überlege ich sofort, will ich mehr mit dem machen oder ist er mir egal.
Nach ein paar Wochen habe ich schon einige Freundschaften geschlossen und wir werden eine richtige Gemeinschaft. Es haben sich auch schon die ersten Gruppen gebildet. Weiterlesen »


 

reiner Datenmüll, das Tool der Hacker

Nachdem ich den Link von @ener gerade in Twitter angeklickt habe, hätte ich fast kotzen können. Hinter ihm war ein Video der c’t, die versucht Twitter zu erklären. Jedoch nicht sehr gut.

Sie haben einen „Test“ gemacht. Und der „Experte“ konnte nach angenommenen zwei Tagen Stunden nicht den Sinn von Twitter erkennen und beschreibt das ganze noch als „reinen Datenmüll“. Zusätzlich unterstreicht er seine Ergebnisse mit falschen Screenshots und fragwürdigen Zitaten. Weiterlesen »


 

Keine Zensur! Zensur!

Ich kenne mich nicht mehr aus. Was habt ihr denn heute wieder? Kaum habe ich mich in Twitter eingeloggt gibt es nur noch Retweets, die auf den Twitteraccount @npdde hinweisen. Alle sollen den Account blockieren, damit Twitter meint, er wäre Spam und den Account löscht.

Jetzt kommt bei mir die Frage auf, wieso löschen?
Ich bin auch gegen dieses braune Pack und finde es nicht gut, dass diese komische Partei überhaupt existieren darf. Sollte man aber nicht statt die Partei zu zensieren lieber etwas genauer auf diesen Account schauen. Man kann doch sehr schnell erkennen, welche Follower sich hier versammeln und wer in Twitter diese Partei gut findet. Weiterlesen »


 

Kann Radio twittern?

twitter-radioWenn ich das Radio einschalte höre ich meistens einen Moderator, der in ein Mikrofon spricht. Ich kann mir vorstellen, dass es für ihn sehr schwer ist ein Feedback zu bekommen. Kommt die Musik gut an? Was wollen die Hörer gerade hören?
Genau das ist Radio. Es ist ein einseitiges Medium. Mehrere Personen sitzen vor Computern und Mikrofonen und reden in die Technik hinein.
Auf der anderen Seite sitzen die Hörer und hören, was die Radiomoderatoren so von sich geben. Manches gefällt ihnen, anderes nicht. Ein direktes Feedback können aber auch sie nicht geben.

Twitter ist ein neues Medium. Man schreibt seine Tweets, weiß aber nicht, wie oft sie gelesen werden und was die Leser darüber denken. Genau wie Radio, wären da nicht die Funktionen zu antworten und einen Tweet weiterzuleiten. Durch diese zwei Funktionen kann man die virtuelle Wand zwischen Verfasser und Konsument einreißen. Man bekommt sofort ein Feedback, ob es gut oder schlecht ist, was man gerade von sich gibt.

Zwischen Radio und Twitter gibt es viele Parallelen. Warum also nicht diese zwei Medien miteinander verschmelzen? Weiterlesen »


 

#esc & #eurovision

Am Samstag war es wieder Zeit für das größte Musikevent das Europa zu bieten hat. In Moskau wurde vor über 100 Millionen Fernsehzuschauern der großartige Eurovision Song Contest präsentiert. Die Musik war, wie erwartet, das beste was Europa zu bieten hat. Auch Deutschland war vertreten. Diesmal mit dem Song „Miss Kiss Kiss Bang“ von Alex Swings Oscar Sings. Wir konnten uns dieses Jahr sogar auf den 20. von 25 Plätzen retten.

Die Musik hat mich aber gar nicht interessiert. Viel mehr möchte ich mal näher auf die „Berichterstattung“ in Twitter eingehen. Weiterlesen »


 

Lokalisten goes (Micro)Blogging

lokalisten-lLokalisten ist eines der größten Social Networks im Süden Deutschlands. Wie sie sich so schön selbst beschreiben, sind sie das grüne Wohnzimmer Bayerns. Bei den Lokalisten ist die lokale Anbindung eine der wichtigsten Prioritäten. Das haben sie auch ganz gut geschafft und sind bei uns sehr beliebt.
In meinem Raum ist jeder der öfter am Computer ist auch Mitglied bei den Lokalisten.

Ich interessiere mich immer sehr für die Dinge, wo ich Mitglied bin. Deshalb beobachte ich das was die Lokalisten machen schon immer sehr gerne.
Diese Woche bin ich auf etwas ganz neues gestoßen. Da sehe ich doch tatsächlich einen Tweet mit dem Absender @Lokalisten_de. Da haben sie sich doch einen eigenen Account bei Twitter eingerichtet. In dem Stream liest man zum Teil interessante, zum Teil auch uniteressante News aus dem Lokalistenbüro. Weiterlesen »


 

zurück · weiter

(c) Daniel Leicher 2008-2021