Ich wurde verapplet

Seit ein paar Tagen habe ich es nun. Mein neues Handy. Ich habe lange überlegt. Soll es ein Blackberry, eins mit Windows Mobile, eins mit Google Android oder ein iPhone werden.
Es sollte telefonieren und SMS versenden können. Das können aber alle. Ich will aber auch noch Internet mobil und überall haben.
Meine Wahl ist dann auf das Apple iPhone gefallen. Zum surfen ist es genau richtig und es gibt tausende Apps, mit denen man das iPhone individuell gestalten kann.

Aber wieso ein iPhone, werden jetzt sicher einige Fragen. Weiterlesen »


 

Lesestoff 33/2009

Ich werde von nun an jeden Montag die Links, die ich in der vorherigen Woche bei Delicious gespeichert habe mit einer kleinen Beschreibung veröffentlichen.


 

3 Zeilen Wahrheit

Bei Martin habe ich vor ein paar Tagen einen Spruch gefunden, der mich im Bezug auf die aktuellen Diskussionen etwas nachdenklich gestimmt hat.

Die Amerikaner haben das Internet erfunden,
die Deutschen regulieren es.
Jeder macht das, was er am besten kann.
(Paul C. Paules)


 

Warum target=“_blank“ hilfreich ist

Viele meinen, dass in einem HTML Hyperlink kein target=“_blank“ vorkommen darf. Für alle, die nicht wissen, was das genau ist. Mit diesem Befehl wird bei dem Klick der Link in einem neuen Fenster/Tab geöffnet.
Wieso sollte man ihn nicht benutzen frage ich mich? Die Kritiker sagen, dass die eigene Freiheit beim surfen verhindert. Man kann nicht selbst bestimmen, wo der angeklickte Link geöffnet werden soll. Dem kann ich nur zustimmen.

In den Websiten, die ich für Kunden gestalte, benutze ich trotzdem immer noch das Attribut. Nach meiner Erfahrung gehen Gelegenheitssurfer, die bei meinen Kunden meistens angesprochen werden, davon aus, dass externe Links in einem neuen Tab/Fenster geöffnet werden. Sie wollen auf der angeklickten Website weitersurfen können, während die alte immer noch geöffnet bleibt. Ohne einen neuen Tab oder ein neues Fenster würden sie womöglich den Überblick verlieren und nicht mehr wissen wie sie zurück kommen. Weiterlesen »


 

Mit Delicious zu interessanten Seiten

Ich habe es mir schon länger überlegt und in den letzten Tagen intensiv nachgedacht. Soll ich mich wirklich bei einem Social Bookmarking Dienst anmelden oder soll ich es lieber bleiben lassen? Was sind die Vorteile? Gibt es irgendwelche Nachteile?
Am Ende habe ich dann noch ein bisschen bei Twitter nachgefragt, welchen Bookmarkingdienst man nehmen sollte. Delicious, Mister Wong oder einen ganz anderen? Weiterlesen »


 

Klowand 2.0

Ich habe, nachdem ich es schon bei Spreeblick gesehen habe, mir auch mal eine Klowand 2.0 eingerichtet. Eine total schwachsinnige Seite, auf der ohne Sinn jeder schreiben kann, was er will. Um auch zu schreiben musst du nur auf www.yourworldoftext.com/dl_blog klicken und schon ist deiner Fantasie keine Grenze mehr gesetzt.

yourworldoftext.com ist eigentlich eine sehr interessante Idee. Nach einem Klick auf die Website kann man hinter dem Slash jeden erdenklichen Namen oder Begriff schreiben. Daraufhin hat man eine eigene Seite, auf der zuerst alles weiß ist. Jetzt kann jeder, der auf die URL klickt, etwas hinzuschreiben oder andere Texte löschen. Mit gedrückter linker Maustaste kann das Werk verschoben werden und man kann woanders weiterschreiben.

Eine sehr witzige Idee, wie ich finde. Also, klickt rein und schreibt was euch auf dem Herzen liegt.

Was hälst du von dieser Seite? Totaler Müll oder einfach mal ein bisschen Spaß zwischendurch?


 

Skype ist vielleicht bald Geschichte

Als ich gestern einen Artikel von Mthie gelesen habe war ich etwas überrascht. Es ging zwar hauptsächlich über die fehlende Klarheit des Skype Protokolls. Was mich jedoch vielmehr schockierte war die Aussage, dass es Skype vielleicht bald nicht mehr geben wird.

Laut heise.de hat der Inhaber Ebay mit der Firma der Erfinder von Skype Lizenzprobleme. Den Erfindern gehört immer noch ein Teil der Technik hinter Skype.

Ich selbst nutze Skype schon seit einigen Jahren. Vor MSN und ICQ war es bei meinen Freunden das Instant Messeging Tool N°1. Diese Welle nahm jedoch wieder ab und ich war eigentlich nie mehr online. Man telefonierte zwar manchmal zu seinen Freunden, die für ein Jahr im Ausland waren. Vielmehr aber auch nicht. Weiterlesen »


 

Streetview jetzt schon in Deutschland?

Nicht ganz. Streetview hat im Moment noch einige rechtliche Probleme zu klären. Ein deutsches Startup hatte anscheinend jedoch keine großen Probleme. Bei netzwertig.com habe ich es entdeckt. Sightwalk heißt es.

sightwalk Weiterlesen »


 

Twitter darf nicht Mainstream werden

Am Samstagabend habe ich mich mit Daniel Spangenberg (@neonlex) in München getroffen. Wir haben uns nur über Twitter kennen gelernt und da wir ein gemeinsames Projekt machen schon einmal länger über Skype unterhalten. In München war aber unser erstes Treffen.
Als wir so ein bisschen geredet haben sind wir auf den seltsamen Gedanken gekommen: „Twitter darf nicht Mainstream werden“ . Weiterlesen »


 

Stop Motion de luxe

Im Moment hänge ich irgendwie in einer Ideenlosigkeit und weiß nicht, was ich am besten bloggen sollte. Ich habe aber zwei Videos schon lange in meiner Read It Later Liste, die hier unbedingt platziert werden müssen.

Das erste Video ist eine Werbung von Olympus für eine ihrer Kameras.


[The PEN Story] Weiterlesen »


 

(c) Daniel Leicher 2008-2018